Tarif der VG Media

Elektronische Programmführer (EPG-Betreiber)

Für die Sendung von Programmbegleitmaterial zum Zwecke der Ankündigung und Bewerbung von Fernseh- und/oder Hörfunkprogrammen ist eine angemessene Vergütung zu zahlen. Wenn EPG-Betreiber mit den von den Sendeunternehmen bereitgestellten Texte, Bilder und Videos Umsätze erzielen, müssen diese auch daran beteiligt werden. Dies gilt unabhängig von dem verwendeten Übertragungsweg.

Die VG Media hat mit zahlreichen EPG-Betreibern Lizenzverträge vereinbart, deren Vergütungshöhe sich nach der Anzahl der Seitenabrufe entsprechend den jeweils gültigen Richtlinien für Online-Angebote der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) richtet.

Fragen und Antworten

Was ist nach dem EPG-Tarif der VG Media vergütungspflichtig?

Die Nutzung von Begleitmaterial, also von Bildern, Texten, Audiosequenzen und Bewegtbildern (Trailern), in elektronischen Programmführern.

Was sind Basisinformationen und was ist Begleitmaterial?

Zu den Basisinformationen zählen Angaben wie Sendezeitpunkt, Titel, Mitwirkende, Dauer, Genre, etc. Das Begleitmaterial umfasst Bilder, Texte, Audiosequenzen und Bewegtbilder (Trailer), die von den Sendeunternehmen zur Ankündigung ihrer Programme angefertigt werden.

Ist das Begleitmaterial urheberrechtlich geschützt?

Ja, die Sender beschäftigen zahlreiche Fotografen und besonders qualifizierte Textredakteure, die das Begleitmaterial unter großem Aufwand anfertigen. Es handelt sich um eigenständige, qualitativ hochwertige Bilder, Texte, Audiosequenzen und Trailer.

Was bedeutet der EPG-Tarif der VG Media für gedruckte Programmzeitschriften?

Für gedruckte Programmzeitschriften ändert sich durch den EPG-Tarif der VG Media derzeit nichts.

Könnte VG Media für die Nutzung des Begleitmaterials in Printmedien auch eine Vergütung verlangen?

Nein, die Sendeunternehmen haben der VG Media nur die Rechte an der Nutzung des Begleitmaterials in elektronischen Programmführern (EPG) eingeräumt.

Muss für die Nutzung des Begleitmaterials in Printmedien ein Vertrag mit den Sendeunternehmen geschlossen werden?

Die Sendeunternehmen stellen das Begleitmaterial auch für die Printnutzung in ihren Presselounges und Pressezentren im Internet zum Abruf bereit. Die Nutzungsbedingungen in Printmedien sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) geregelt, die die Nutzer beim "Log-In" in die Presselounges und Pressezentren bestätigen und akzeptieren.

Wo finde ich Informationen über die Rechtsgrundlage?

Der Tarif "EPG" der VG Media wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Sie können den Tarif hier auf der Internetseite in der Menüleiste rechts abrufen.

Ist das nicht ungewöhnlich, dass Rechte für online und für Print getrennt eingeräumt werden?

Nein, die Verlage halten es bei der Pressespiegelvergütung ganz genauso. Für die elektronische Nutzung verlangt die PMG im Namen der Verlage eine Vergütung, für gedruckte Pressespiegel nimmt die VG Wort die Rechte wahr.

Nach oben