Gutachten

22. Juli 2013

Prof. Dr. Matthias Leistner, LL.M., Universität Bonn:

Gutachten zur Beteiligung der Sendeunternehmen an der Geräte- und Leermedienvergütung unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des EuGH

Perspektivisch ist der Gesetzgeber berufen, aufgrund der bestehenden unionsrechtlichen Lage einen finanziellen Anspruch der Sendeunternehmen auf gerechten Ausgleich sicherzustellen, für den die Einbußen der Sendeunternehmen aufgrund der Privatkopierschranke in Deutschland die Bemessungsgrundlage bilden müssen.

>> Gutachten downloaden (PDF 573 Kb)