Kooperationspartner

Deutscher Kulturrat e. V.

Deutscher Kulturrat e. V.

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er repräsentiert die verschiedenen künstlerischen Sparten und die unterschiedlichen Bereiche des kulturellen Lebens. Im Deutschen Kulturrat e.V. haben sich Verbände und Organisationen der Künstler, der Kultureinrichtungen, der kulturellen Bildung, der Kulturvereine und der Kulturwirtschaft zusammengeschlossen. Gemeinsam treten die im Deutschen Kulturrat e.V. zusammengeschlossenen Organisationen für Kunst-, Meinungs- und Informationsfreiheit sowie den Schutz der Urheberinnen und Urheber ein. Zusammen machen sich die im Deutschen Kulturrat zusammengeschlossenen Organisationen für ein lebendiges kulturelles Leben, das die Vielfalt der Kulturen und kulturellen Ausdrucksformen widerspiegelt, für bestmögliche Rahmenbedingungen für Kunst und Kultur und eine umfassende kulturelle Teilhabe stark.
Internet: www.kulturrat.de

Deutsches Medienschiedsgericht (DMS)

Deutsches Medienschiedsgericht (DMS)

Das Deutsche Medienschiedsgericht (DMS) ermöglicht Medienunternehmen, Konflikte zügiger und damit wirtschaftlicher zu lösen als über den klassischen juristischen Weg. Die Anrufung des DMS kann nur gemeinsam erfolgen. Das gemeinsame Einverständnis der streitenden Parteien wird in der Schiedsgerichtsklausel festgehalten, die Abläufe für das Verfahren werden in der Schiedsgerichtsordnung geregelt. Als Richter verpflichtet das DMS anerkannte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Träger des Deutschen Medienschiedsgerichts ist der gleichnamige Verein. Die VG Media ist Gründungsmitglied des Deutschen Medienschiedsgerichts. Das DMS hat am 1. September 2016 seinen Betrieb aufgenommen.
Internet: www.deutsches-medienschiedsgericht.de

Europäische Bewegung Deutschland (EBD)

Europäische Bewegung Deutschland (EBD)

Die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) ist das größte Netzwerk für Europapolitik in Deutschland. Als überparteilicher Zusammenschluss von 250 Interessengruppen aus Gesellschaft und Wirtschaft fühlt sich das Netzwerk EBD einem klaren pro-europäischen Auftrag verpflichtet. Das Netzwerk EBD fördert gemäß Satzung die europäische Integration in Deutschland und die grenzüberschreitende Kooperation der europäischen Zivilgesellschaft.
Internet: www.netzwerk-ebd.de

Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA)

GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte)

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 63 000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über einer Million Rechteinhabern aus aller Welt.

Die VG Media hat für die Rechte der von ihr vertretenen Sendeunternehmen zur Verwaltungsvereinfachung mit der GEMA eine Inkassovereinbarung geschlossen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Tarife/Lizenzen in den entsprechenden Geschäftsfeldern.
Internet: www.gema.de

Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e. V. (GVU)

GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechten e. V.)

Die GVU ist eine von den Unternehmen und Verbänden der Film- und Unterhaltungssoftware-Wirtschaft getragene Organisation. Ihre Aufgabe besteht im Aufdecken von Verstößen gegen die Urheberrechte ihrer Mitglieder und der Mitteilung dieser Verstöße an die Strafverfolgungsbehörden. Darüber hinaus unterstützt die GVU die Dienststellen der Strafverfolgungsbehörden bei der Durchführung von Strafverfahren sowohl in rechtlicher als auch in technischer Hinsicht.

Die GVU leistet Aufklärungsarbeit durch Seminare und Vorträge bei Behörden, Schulen und gesetzgebenden Körperschaften sowie durch die Unterrichtung der Öffentlichkeit über den Inhalt und die Ergebnisse ihrer Arbeit und urheberrechtliche Problemstellungen.
Internet:  www.gvu.de

Wirtschaftsforum der SPD e.V.

Wirtschaftsforum der SPD e.V.

Das Wirtschaftsforum ist ein unabhängiger unternehmerischer Berufsverband und hat als eigenständig eingetragener Verein keine finanziellen, personellen oder strukturellen Verbindungen zu einer politischen Partei. Als Wirtschaftsforum der SPD e.V. organisiert er in erster Linie den Austausch mit den sozialdemokratischen Verantwortungsträgern in Parlamenten, Regierungen und Parteigliederungen in Bund, Ländern und Europa. Das Wirtschaftsforum setzt sich für einen intensiven Austausch und neue Formen des Zusammenwirkens von Wirtschaft und Politik ein und organisiert den Dialog zwischen den jeweiligen Vertretern. Größten Wert legt der Verband dabei auf Transparenz und die Einhaltung strenger Regeln für die politische Interessenvertretung.
Internet:  www.spd-wirtschaftsforum.de

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Wirtschaftsrat der CDU e.V.

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein bundesweit organisierter unternehmerischer Berufsverband mit derzeit rund 12.000 Mitgliedern, der 1963 gegründet wurde. Wir bieten unseren Mitgliedern eine Plattform zur Mitgestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft Ludwig Erhards. Der Wirtschaftsrat vertritt Interessen der unternehmerischen Wirtschaft gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Wir finanzieren uns ausschließlich durch die Beiträge unserer Mitglieder.

Die Mitglieder des Wirtschaftsrates wissen, dass sie die Gestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung nicht allein der Politik überlassen dürfen. Gerade weil auf diesem Gebiet kaum eine politische Entscheidung fällt, die nicht auch Auswirkungen auf die Unternehmen und die Unternehmer hat, müssen wir rechtzeitig unseren sachverständigen Rat in die Arbeit der Parlamente und Regierungen einbringen.
Internet:  www.wirtschaftsrat.de